Hauptnavigation
Vorteile

Ihre Baufinanzierung im Überblick

Ihre Sparkasse, die Sie Schritt für Schritt durch den Weg der Immobilien­finanzierung begleitet. Ganz egal, ob sie einen Bau­kredit benötigen oder ein Darlehen für einen Immobilien­kauf. Dieses gilt sowohl für Häuser, Wohnungen als auch Grund­stücke. Profitieren Sie von der individuellen Beratung Ihrer Sparkasse, die Ihnen gerne dabei hilft den Wert der Immobilie zu bestimmen und die passenden Finanzierungs­möglichkeiten aus­zuwählen.

  • Erhalten Sie direkt Ihre Finanzierungs­bestätigung zum Aus­drucken
  • Schon ab 3,69 % effektivem Jahres­­zins (bonitäts­abhängig)*
  • Auch als Anschluss­finanzierung möglich
  • Ihre Sparkasse berät Sie kostenlos auch zu Förderprogrammen
  • Wählen Sie die Lauf­zeiten und Tilgungs­möglichkeiten nach Ihren Bedürf­nissen
  • Miet­frei wohnen und so für später vor­sorgen
  • Auf Wunsch mit KreditSchutz für Sie und Ihre Familie
Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Baufi-Rechner

Der Baufinanzierungsrechner

So viel Häuschen können Sie sich leisten

„Wie viel Haus kann ich mir leisten?“­ – diese Frage steht zu Beginn jeder Bau­finanzierung. Ob der Traum vom Eigen­heim wahr wird, hängt vor allem von Ihren finanziellen Mitteln ab. Neben unserem individuellen Konzept für Ihre Immobilien­finanzierung können Sie mit unserem Baufinanzierungs­rechner ganz einfach den Finanz­bedarf für Ihr Vor­haben errechnen.

Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Anleitung

Bau­finanzierung beantragen

Die Baufinanzierung Ihrer Sparkasse einfach erklärt.

  1. Finden Sie Ihre Wunschimmobilie z. B.  über das Immobilienportal Ihrer Sparkasse.
  2. Prüfen Sie mit unserem Baufinanzierungs­rechner, ob Sie sich Ihre Traumimmobilie leisten können und welche Finanzierungsmöglichkeiten für Sie bestehen. Alternativ hilft Ihnen auch Ihr Sparkassen-Berater oder Ihre Sparkassen-Beraterin bei der Bewertung und berät Sie umfassend.
  3. Fordern Sie Ihr Finanzierungs­zertifikat online an.
  4. Ihr Sparkassen-Berater oder Ihre Sparkassen-Beraterin unterstützt Sie bei der Planung Ihrer individuellen Finanzierung.
  5. Wir prüfen für Sie, welche staat­lichen Förder­mittel für Sie geeignet sind und helfen Ihnen bei der Be­antragung.
  6. Im letzten Schritt erhalten Sie einen Finanzierungs­vertrag inklusive der Finanzierungs­zusage.
Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Checkliste

Checkliste für die Finanzierung

Fragen für das Finanzierungs­gespräch

Finanzierungsmöglichkeiten
  • Welche Finanzierungs­möglichkeiten stehen mir zur Ver­fügung?
  • Gibt es staat­liche Förder­mittel, die ich nutzen kann?
  • Wie viel Eigen­kapital benötige ich?
Zinsen
  • Wie ist die aktuelle Zins­lage?
  • Kann man eine Zins­bindung vereinbaren?
  • Fallen Bereitstellungs­zinsen an?
Rückzahlung
  • Sind Sonder­tilgungen möglich, wenn ja, in welcher Höhe?
  • Kann ich den Kredit auch früher zurück­zahlen?
  • Gibt es die Möglichkeit Raten zu erhöhen, zu senken oder aus­fallen zu lassen?
Auszahlung
  • Wie schnell wird das Geld zur Verfügung gestellt?
Sonstiges
  • Was passiert mit der Finanzierung, wenn der Kauf doch nicht statt­findet?
  • Welche Versicherungen brauche ich – während des Baus und später als Eigen­tümer?
  • Wann bekomme ich eine Zu- oder Absage für die Finanzierung?

Benötigte Unter­lagen

Angestellte/Rentner
  • Gehalts-/Lohn­abrechnung der letzten drei Monate
  • Einkommens­bescheid Vorjahr
  • ggf. Einkommenssteuer­erklärung
  • Eigenmittel­nachweis (z. B. Konto­auszüge)
  • Aktuelle Renten­informationen
  • Die von Ihnen unterschriebene SCHUFA-Selbst­auskunft
  • ggf. Nachweis zur privaten Kranken­versicherung
  • Nachweis über weitere Kredite
  • Mitteilung über drohende Insolvenz­verfahren oder voraus­gegangene Vermögens­abnahmen durch einen Gerichts­vollzieher in den letzten fünf Jahren
  • Personal­ausweis
Selbstständige benötigen zusätzlich
  • Einkommenssteuer­bescheide der letzten zwei Jahre
  • Unterschriebene betriebs­wirtschaftliche Auswertung
  • Unterschriebene Jahres­abschlüsse
  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung der letzten zwei Jahre
  • Gesellschafter­vertrag, sofern vorhanden
  • Aktueller Auszug aus dem Handels­register (maximal drei Monate alt)
  • Verflechtungs­übersicht bei zusammen­hängenden Gesell­schaften
Unterlagen zum Objekt
  • Kopie des Kauf­vertrags
  • Aktueller Grund­buchauszug
  • Objekt­angaben
  • Bauplan/ Grundriss­plan
  • Flurkarte/ Lage­plan
  • Bruttogrundflächen­berechnung
  • Wohn-/ Nutzflächen­berechnung
  • Kosten/Baukostenberechnung
  • Foto der Immobilie
  • Neubau: Bau­beschreibung
  • Neubau: Bauantrag/ -genehmigung
  • Neubau: Genehmigte Bauzeichnung / -pläne
Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Online-Tools

Weitere hilfreiche Online-Tools im Baufinanzierungs­prozess

Haushaltsrechner

Das eigene Haus oder die eigene Wohnung ist für die meisten Menschen die größte An­schaffung im Leben. Machen Sie sich mit dem Haushalts­rechner ein Bild von Ihrer aktuellen finan­ziellen Situation. So können Sie sicher sein, welche monatl­iche Rate Sie stemmen können und welche Immobilien­finanzierung am besten zu Ihnen passt.

Finanzierungszertifikat

Einfach, schnell und online – Sie haben Ihre Wunsch­immobilie gefunden und möchten sich diese sichern? Seien Sie schneller als die anderen und nutzen Sie das Finanzierungs­zertifikat. Dies bietet Ihnen einen Vor­teil gegen­über Ihrer Kon­kurrenz. Denn Ihr Makler oder Ver­käufer kann so er­kennen, dass Sie Ihren Traum finanzieren können und somit die Zahlung des Kauf­preises möglich ist.

Anschluss­finanzierung

Die Zins­bindung Ihres Kredites neigt sich dem Ende zu und Sie benötigen eine Anschluss­finanzierung? In unserem Bau­finanzierungs-Rechner wird Ihnen auch dabei geholfen.

Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

FAQ

Fragen und Antworten

Was wäre eine mögliche Summe für ein Eigenheim?

Zu Beginn jeder Baufinanzierung stellt sich die Frage, was man sich ungefähr leisten kann. Dies hängt maßgeblich von Ihren finanziellen Mitteln und Rücklagen ab. Informieren Sie sich auch über die Höhe des aktuellen Zinses. Wir, Ihre Sparkasse, helfen Ihnen bei Ihrem Kredit.

Neben einem individuellen Konzept können Sie mit unserem Baufinanzierungsrechner ganz einfach Ihren Finanzbedarf für Ihr Vorhaben errechnen. So können Sie erkennen, wie viel Sie in Ihre Ziele investieren müssen.

Hieraus ergibt sich eine monatliche Rate, mit der Sie rechnen müssen.

Brauche ich Eigenkapital für eine Baufinanzierung?

Je höher Ihr Eigenkapital ist, welches Sie in Ihre Baufinanzierung investieren möchten, desto geringer fallen die Raten aus. Die Höhe ist daher ent­scheidend für Ihr Bau­darlehen.

Empfohlen wird, dass mindestens 20 bis 30 Prozent der Gesamtkosten für den Erwerb Ihrer Immobilie durch Eigenkapital abgedeckt werden können.

Ist eine Baufinanzierung auch ohne Eigenkapital möglich?

Für die Tilgung Ihres Kredites ist ohne Eigen­kapital ein gutes und sicheres Ein­kommen not­wendig. Dennoch ist eine Finanzierung ohne Eigen­kapital riskant. Beachten Sie bitte, dass außer­dem auch Ihr Kredit ohne Eigen­kapital deutlich teurer wird.

Empfohlen wird dem­nach, erst einmal Geld zu sparen und Rück­lagen zu bilden.

Was ist eine Sollzinsbindung?

Die Sollzinsbindung, auch Zinsbindung genannt, ist der Zeitraum, in dem der für Ihre Baufinanzierung vereinbarte Zinssatz konstant bleibt.

Über die Dauer einer Zinsbindung können Sie selber entscheiden. Beispielsweise können Sie eine kurze Zinsbindung ab fünf Jahren wählen. Es werden auch Immobilienkredite mit bis zu 25 oder 30 Jahren Zinsbindung angeboten.

Gibt es zusätzliche Kosten, mit denen ich rechnen muss?

Außerhalb der Erwerbskosten entstehen zusätzliche Kosten beim Hausbau, wie Notar- und Grundbuchkosten, Prämien für die Gebäudeversicherung, Grunderwerbsteuer und Kosten für weitere Verträge. Über Erwerbsnebenkosten können Sie sich gerne bei Ihrem persönlichen Berater informieren lassen.

Ihr nächster Schritt

Finanzieren Sie mit der S-Baufinanzierung Ihre Wunsch­immobilie. Sichern Sie sich Ihre persönliche Finanzierungs­bestätigung oder vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Fragen & Antworten

Häufige Fragen und Antworten

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen. Alle weiteren Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch, per E-Mail oder persönlich vor Ort.  

Wozu kann ich die Mittel aus einer Baufinanzierung verwenden?

Mit einer  Baufinanzierung können Sie eine Immobilie bauen, kaufen oder auch modernisieren. Das Darlehen ist an die Immobilie gebunden, als Sicherheit wird eine Grundschuld im Grundbuch eingetragen.

Vor allem bei Renovierungen stehen in vielen Fällen Mittel aus den Förderprogrammen der KfW zu Verfügung. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Wie lange läuft ein Darlehen?

Eine Immobilienfinanzierung ist langfristig angelegt und läuft – abhängig von Zinssatz und Tilgung -  oft mehrere Jahrzehnte.

Bei Abschluss des Darlehensvertrages vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Zeitraum, für den der Darlehenszins festgeschrieben wird. Bei dem aktuellen Zinsniveau garantiert Ihnen eine solche Vereinbarung einen günstigen Zinssatz für viele Jahre.  

Wenn der Zinssatz günstig ist, können Sie auch  eine höhere Tilgung vereinbaren um das Darlehen schneller zurückzuzahlen.

Wie hoch muss mein Eigenkapital sein?

In der Regel sind 10 bis 20 % der Baufinanzierung als Eigenkapital sinnvoll. Denn je mehr Eigenkapital Sie einbringen umso weniger Kredit müssen Sie aufnehmen. Damit sinkt die monatliche Belastung für Sie.

Zum Eigenkapital zählen:

  • Guthaben auf Konten
  • Barvermögen
  • Guthaben auf Bausparverträgen
  • Aktien, Investmentfonds, Wertpapiere und andere Immobilien

Die Einzelheiten und Fragen hierzu klären wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen.

Wie und ab wann muss ich ein Baudarlehen zurückzahlen?

Mit der Rückzahlung  das Darlehen beginnen Sie am Ende des Monats, in dem das Darlehen vollständig ausgezahlt wurde. Einen späteren Beginn der Tilgung können wir individuell vereinbaren.

Die monatlichen Raten setzen sich aus Zins und Tilgung zusammen. Die Raten bleiben während der vereinbarten Zinsbindungsfrist gleich. Dabei ist der Zinsanteil in der Rate zu Beginn der Laufzeit höher als der Tilgungsanteil. Während der Laufzeit nimmt der Zinsanteil aber zugunsten einer höheren Tilgung ab.

Welche Unterlagen benötigt die Sparkasse?

Um Ihnen ein möglichst konkretes Angebot machen zu können, benötigen wir einige Unterlagen.

Dazu zählen zunächst:

Einkommensunterlagen

  • Gehalts- bzw.  Lohnabrechnung der letzten drei Monate
  • Eigenkapitalnachweise (z. B. Kontoauszüge)        

Informationen zur Immobilie:

  • Exposé
  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Flurkarte
  • Kosten für geplante Renovierungen
  • Baupläne bzw. Grundrisse
  • Wohnflächenaufstellung 

bei einem Neubau:

  • Baubeschreibung
  • Baukostenaufstellung
  • Bauzeichnung/-pläne  

Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. 

 Cookie Branding
i